Kackreiz durch Raum- und Zeitdruck

Wenn der Platz 10m kürzer als das heimische Geläuf ist, fehlen bei gleicher Breite 680 m2. Bei 20 Feldspielern bedeutet dies, dass jedem Spieler fast 6×6 m weniger Auslauffläche zur Verfügung stehen. Hoher Raum- und Zeitdruck sorgten bei uns 90 Minuten konstant für’n Kackreiz. Was wir uns da am Wochenende beim TSV Jahn Westen zusammen gegurkt haben, war nicht schön und auch nur spärlich erfolgreich. Am Ende stand nämlich ein torloses Remis und die Erkenntnis, dass bei Kurzpässen auf kurzen Plätzen die Spielkultur eindeutig zu kurz kommt. Am Ende wars dann einfach nur kacke.

Trotz der Torlosigkeit hatten wir in der Summe die quantitativ und qualitativ besseren Chancen. Im ersten Durchgang hatten Jannik Berkhan und Felix Polacek die Führung für uns auf dem Fuß. Jannik war beim durchgerutschen Eckball etwas überrascht, weshalb er beim Schuß nicht mehr richtig hinter den Ball kam. Auch Felix traf bei seiner Chance den Ball nicht richtig, da er diesen im vollen Lauf direkt aus der Luft nehmen musste. Im zweiten Durchgang waren es Johannes Wrede und Felix, denen das Tor einfach nicht gelingen wollte. Unmittelbar nach Wiederanpfiff trieb Felix den Ball durchs Mittelfeld und traf mit seinem Schuß aus fast 30m nur die Latte. Nach 1 Stunde Spielzeit hatte Johannes Wrede die bis dahin beste Torchance, als er von 16m abschließen konnte. Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Stattdessen hätte Westen 10 Minuten vor Schuß das goldene Tor gemacht. Zum Glück bekam der Angreifer den Ball aus kurzer Distanz nicht mehr auf Tor gedrückt.

Trainer von Westen: Dann soll er den Ball ins Seitenaus schießen und nicht in Richtung unserer Eckfahne.
Lars: Der kann nicht anders, der kann das einfach nicht anders.

17. min.: Kleiner Disput zur Frage Ballbesitz nach Schiedsrichterball

Dennoch muss man sagen, dass das Unentschieden in Ordnung geht. Westen hat zwar kompakt verteidigt, aber an seine Chance geglaubt und immer wieder Offensivaktionen gestartet. Auch wenn man aus dem Spiel heraus mit dem Kopfball kurz vor Schluß nur einmal wirklich in eine Abschlußaktion kam, waren die Offensivaktionen immer gefährlich. Denn immer schwebte die Drohung über unsere hoch aufgerückte Abwehr, dass da ein Ball mal durchrauscht und dann wäre Scotty im Tor in heller Not gewesen.

TSV Jahn Westen vs TV Oyten III – 0:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.